Häufig gestellte Fragen

Klicken Sie auf den Link unten, der Ihrer produktbezogenen Frage am meisten entspricht:

1.     Was ist eine Infrarotheizung?

2.     Ist Infrarot-Wärmestrahlung ungefährlich?

3.     Ist Infrarot-Wärmestrahlung für den Menschen von Vorteil?

4.     Energiesparende Merkmale

5.     Wie können Infrarot-Heizstrahler Energie sparen?

6.     Sind Ihre elektrischen 360°-Infrarot-Heizstrahler dauerhaft und sicher?

7.     Wie schneiden elektrische Infrarot-Heizstrahler im Vergleich mit Erdgas-/Propan-Heizstrahlern ab?

8.     Was sind polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)?

9.     Wie entstehen PAK?

10. Wie gelangen PAK in den menschlichen Körper?

11. Die Wirkung von Erdgas auf Personen mit Empfindlichkeit gegenüber Umweltbelastungen und chemischen Stoffen

 

(1) Was ist eine Infrarotheizung?
Infrarotwärme ist eine unsichtbare Form von Energiestrahlung im elektromagnetischen Spektrum (zu dem sichtbares Licht gehört), die durch einen Konversion genannten Vorgang Wärme direkt auf Personen oder Gegenstände in ihrer Bahn überträgt. Die Umgebungsluft zwischen IR-Strahlenquelle und Person/Gegenstand wird dabei nicht erwärmt. Ähnlich sichtbarem Licht wird Infrarotenergie geradlinig und mit Lichtgeschwindigkeit ausgestrahlt. Bei einer herkömmlichen Wärmeübertragung wird die Personen bzw. Gegenstände umgebende Luft ebenfalls erwärmt, die Heizwirkung stützt sich deshalb auf die Zirkulation der Luft. Infrarotstrahlung hat mit ultravioletter Strahlung nichts zu tun (ultraviolette Strahlung liegt näher am anderen Ende des sichtbaren Lichtspektrums, verursacht Sonnenbrand und kann die Haut beschädigen).

Zurück nach oben

(2) Ist Infrarot-Wärmestrahlung ungefährlich?
Die Hauptquelle der Strahlungsenergie, die wir von Geburt an täglich erhalten, ist die Sonne. Sie erzeugt den Großteil ihrer Energie im Infrarotabschnitt des elektromagnetischen Spektrums.

In einem Artikel mit dem Titel „Infrared Thermal System for Whole-Body Regenerative Radiant Therapy“ von Dr. Aaron M. Flickstein im Wellness Letter, Oktober 1990, der University of California, Berkelyin, weist Dr. Flickstein auf Folgendes hin: „Japanische und chinesische Forscher und Mediziner haben in den letzten 25 Jahren tiefschürfende Forschung an Infrarot-Behandlungen durchgeführt und melden viele provozierende Ergebnisse. In Japan gibt es eine „Infrarot-Vereinigung“, die sich aus Ärzten und Heiltherapeuten zusammensetzt. Ihr Ziel ist die Erforschung und Förderung der Vorteile von Infrarotstrahlung als Heilungsverfahren. Im orientalischen Raum wurden bereits 700.000 Infrarot-Wärmesysteme (Infrared Thermal Systems) für die Gesamtkörpertherapie verkauft. Weitere 30 Millionen Menschen im orientalischen Raum sowie in Europa und Australien haben lokalisierte Infrarotbehandlungen mit IR-Lampen erhalten, die auf den gleichen 2-25-Mikrometer-Wellenlängenbereich einstellt waren wie die für die Ganzkörpertherapie verwendeten Bestrahlungssysteme. In einer unabhängig entwickelten Form wird die Ganzkörper-Infrarottherapie von deutschen Ärzten schon seit über 80 Jahren angewendet.“

Zurück nach oben

(3)   Ist Infrarot-Wärmestrahlung für den Menschen von Vorteil?  
Unsere elektrischen 360°-Infrarot-Wärmestrahler sind als 1400-W-, 1900-W- und 2400-W-Modelle erhältlich. Wenn man unter einem von unseren Infrarot-Wärmestrahlern sitzt, ist die Temperatur dort angenehm höher – etwa 10° bis 15°C höher – als die Umgebungstemperatur (je nach Umgebungsbedingungen).

Ferninfrarotstrahlung fördert erwiesenermaßen den Kreislauf und den Stoffwechsel des Menschen, die Ausscheidung von Giftstoffen und Schwermetallen aus dem Körper, die Linderung von Nervosität, Belastungsstress und Schmerzen und die effektive Wundheilung in Gliedmaßen.

Zurück nach oben

(4) Energiesparende Merkmale


Quelle: Japan Far Infrared Association (JIRA)

Zurück nach oben

(5) Wie können Infrarot-Heizstrahler Energie sparen? 
In offenen Bereichen, Ein- und Ausgängen und speziell in Bereichen, in denen warme Luft durch Zugluft zerstreut wird, kann gerichtete und gebündelte Infrarot-Wärmestrahlung sehr effektiv sein.

Warme Luft ist leichter als kalte Luft, sie steigt daher nach oben. Bei herkömmlichen Heizungsverfahren erwärmt sich deshalb in einem Raum zuerst das gesamte Luftvolumen in Deckennähe. Dann wird die Temperatur zum Boden hin, wo sich Menschen aufhalten, zunehmend erhöht, bis das Temperaturgefälle zwischen Decke und Boden aufgehoben ist. Diese Erwärmung des Raums findet ungeachtet dessen statt, in welchen Teilen des Raums sich Menschen aufhalten, und führt zu einer erheblichen Energieverschwendung.

Kein anderes effektives Heizungsverfahren bietet eine effizientere zonenweise Erwärmung als das Heizen mit Infrarot-Strahlungswärme. Generell ergeben sich bei einer derartigen Heizung, die nur die von ihr bestrahlten Körper erwärmt, gegenüber einer Zentralheizung Energie- und Kosteneinsparungen. Vor dem Hintergrund der kürzlichen Erhöhungen der Erdgas-/Erdöl¬preise könnten sich elektrische Infrarot-Heizstrahler als zeitgemäße umweltfreundliche und Kosten sparende Alternative für den Komfortheizungsbedarf in Wohnungen, Freizeitbereichen und gewerblichen Einrichtungen erweisen.

Zurück nach oben

(6) Sind Ihre elektrischen 360°-Infrarot-Heizstrahler dauerhaft und sicher?
Unsere 360°-Infrarot-Heizstrahler wurden auf Sicherheit begutachtet, geprüft und als sicher zugelassen. Sie sind CE/GS/SAA/CB/CCC/ETL/cETL-zertifiziert und haben die Schutzart IPX4 (spritzwassergeschützt). Die Strahler sind aus Aluminium-Zink-Edelstahllegierungen gefertigt, besitzen Edelstahl- oder Incoloy-Heizelemente und sind stoß-/schwingungsbeständig und dauerhaft. Für die Heizelemente gilt bei normalem Gebrauch eine 3.000-Stunden-Garantie.

Zurück nach oben

(7) Wie schneiden elektrische Infrarot-Heizstrahler im Vergleich mit Erdgas-/Propan-Heizstrahlern ab?

Elektrischer Infrarot-Heizstrahler

Gas-Infrarot-Heizstrahler

 

 

Elektrisch

Gasbefeuert, meist mit Erdgas oder Propan

Kein Energiespeicher erforderlich

Problem hinsichtlich der Lagerung des gefährlichen Brennstoffs

Bündelung der Infrarotstrahlung mittels Reflektor

Normaler Infrarotstrahler

Saubere und effiziente Nutzung der Elektrizität ohne gasförmige Emissionen

Mögliche schädliche gasförmige oder sonstige Emissionen bei der Verbrennung des Brennstoffs

Leichtes Gewicht und auf Rollen montiert, daher leicht umstellbar.

Mit der Gasflasche schwer

Kein Nachfüllen oder Aufladen der Energiequelle erforderlich

Regelmäßiges Nachfüllen von Gas erforderlich

Einfache Selbstmontage durch den Benutzer in nur 15 Minuten

Eventuell muss von einem Fachmann eine Gasleitung oder ein Gasanschluss installiert werden.

 

Zurück nach oben

(8)   Was sind polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)?
Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind chemische Verbindungen, die aus mindestens zwei verbundenen aromatischen Ringsystemen bestehen. PAK sind liphophil, d.h. sie sind relativ gering wasserlöslich, in Fetten und Ölen aber leicht löslich. PAK haben einen ziemlich niedrigen Dampfdruck und liegen bei Umgebungstemperatur in der Luft sowohl gasförmig als auch partikelgebunden vor.

Zurück nach oben

(9)   Wie entstehen PAK?
PAK entstehen durch unvollständige Verbrennung organischer Stoffe oder kohlenstoffhaltiger Brennstoffe. Verschiedene Verbrennungsarten oder -methoden ergeben unterschiedliche Verteilungen oder Zusammensetzungen von PAK, sowohl hinsichtlich der relativen Mengen einzelner PAK als auch bezüglich der erzeugten Arten von Isomeren. Benzo[a]pyren ist eines der vielen in Zigarettenrauch enthaltenen Karzinogene (krebserzeugende Stoffe oder Mittel). Die Environmental Protection Agency der Vereinigten Staaten hat sieben PAK als Stoffe mit wahrscheinlich krebserregenden Eigenschaften für den Menschen eingestuft, nämlich: Benz(a)anthracen, Benzo(a)pyren, Benzo(b)fluoranthen, Benzo(k)fluoranthen, Chrysen, Dibenz(a,h)anthracen (C20H14) und Indeno(1,2,3-cd)pyren (C22H12).

Zurück nach oben

(10)   Wie gelangen PAK in den menschlichen Körper??
PAK werden beim Einatmen verunreinigter Luft oder beim Verzehr von kontaminierter Nahrung oder verunreinigtem Wasser in den Körper aufgenommen. PAK werden auch bei Hautkontakt mit PAK-haltigen Schwerölen oder anderen Produkten ( Kreosot, Dachteer, andere Teerarten,Öle) aufgenommen. Die PAK-Toxizität ist, je nach der chemischen Struktur des PAK, hoch. Isomere von PAK variieren von ungiftig bis äußerst giftig.

Zurück nach oben

(11)  Die Wirkung von Erdgas auf Personen mit Empfindlichkeit gegenüber Umweltbelastungen und chemischen Stoffen
In klinischen Studien hat sich gezeigt, dass die Verwendung von Erdgas in der Nähe von Personen, die gegenüber Umweltbelastungen und chemischen Stoffen empfindlich sind, Krankheiten verschlimmern und die Genesung verzögern kann. Gewisse PAK und Schwebstoffe, die durch die unsachgemäße und/oder unvollständige Verbrennung von Erdgas erzeugt werden, sind als krebserzeugende Stoffe bekannt und können sich negativ auf das Atmungssystem des Menschen auswirken.

Der 1997 im Rahmen eines Projekts seitens der Allergy and Environmental Health Association, Nova Scotia, Kanada, erstellte medizinisch-umweltbezogene Bericht kam zu dem Schluss, dass eine Überprüfung der potenziellen Auswirkungen der Verwendung von Erdgas auf die Gesundheit darauf schließen ließ, dass dieses nicht als eine Brennstoffquelle für Innenbereiche verwendet werden sollte, „insbesondere nicht in Wohnungen, Büros, in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Bibliotheken oder Krankenhäusern und nicht in Gebäuden oder Umgebungen, in denen Menschen leben, arbeiten oder spielen. Diese Empfehlung wird von dem Bericht der Canada Mortgage and Housing Corporation (CMHC 1994) unterstützt, der empfiehlt, Gasgeräte und Verbrennungsquellen im Innenbereich durch Elektrogeräte zu ersetzen, um die Luftverschmutzung in Innenbereichen zu verringern.

Die Schlussfolgerung gab des Weiteren an, dass die potenziellen schwerwiegenden Folgen der Luftverschmutzung durch Erdgas in Innenbereichen für die Gesundheit, speziell das Potenzial von Erdgas, zur Entwicklung und Verschlimmerung der Empfindlichkeit gegenüber chemischen Stoffen, von durch die Umwelt ausgelösten Krankheiten, von Asthma und von Allergien beizutragen, darauf schließen ließen, dass ein vorsorgender Ansatz berechtigt sei.

Es wurde ferner vorgeschlagen, dass Erdgas zwar nicht als Brennstoffquelle in Gebäuden verwendet werden sollte, aber seine Verwendung für die Erzeugung von Elektrizität in Generatoren weitab von Wohnungen und Wohngebieten, die dann über das Stromnetz in Wohnungen zu leiten wäre, hinsichtlich der Auslösung von Empfindlichkeit gegenüber Umweltbelastungen potenziell weniger schädlich wäre. Die Verwendung von Erdgas für die Elektrizitätserzeugung außerhalb der Wohnungen sei wahrscheinlich eine gesündere und sauberere Stromquelle als die bestehenden kohlebefeuerten oder ölbefeuerten Generatoren.

Zurück nach oben